www.schildkroetenteiche.de


Wasser- und Sumpfschildkrötenarten - www. schildkroetenteiche.de



Die Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte - 
Pelusios castaneus

Pelusios castaneus - Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte
Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte - Pelusios castaneus

BeschreibungVerbreitungHaltungFütterungVermehrungAufzuchtÜberwinterungLiteraturLinks

Beschreibung

Pelusios castaneus ist eine tropische Schildkröte, die sehr groß wird und ein aktiver Schwimmer ist. Diese Art eignet sich somit nur für Halter, die auch die Möglichkeit haben, den Tieren eine artgerechte Unterkunft mit ausreichend Schwimmraum und den entsprechenden Temperaturen zu bieten.

Große, eher flache Schildkröte mit langgestreckt-ovalem Rückenpanzer, der die größte Breite im hinteren Bereich hat. Erwachsene Tiere zeigen ein vorne leicht abgesetztes Vertebrale 1 sowie ein nach hinten leicht abgesetztes Vertebrale 5. Beide Vertebralia sind breiter als lang. Der Panzerrand ist glatt und nicht gezackt. Der Rückenpanzer ist meist dunkelbraun bis schwarz. Der Bauchpanzer bildet eine massive geschlossene Platte und ist im hinteren Bereich etwas schmaler als vorne. Die Grundfarbe des Plastrons ist in der Mitte gelb mit zu den Rändern hin braunschwarzer Färbung. Die Haut ist hellgrau bis beige. Der Kopf ist mit einer charakteristischen Zeichnung gesprenkelt, die für jedes Individuum charakteristisch ist, wie ein Fingerabdruck. Am Kinn befinden sich 2 kurze engständige Barteln. Die Vorderbeine sind zusätzlich beschuppt und alle Füße stark bekrallt. Weibchen werden mit bis zu 38 cm Panzerlänge meist deutlich größer als die Männchen (~ 20 cm Panzerlänge). Neben dem üblichen verlängerten Schwanz ist das Auffälligste sekundäre Geschlechtsmerkmal der Männchen ein deutlich konkaves Plastron.

Pelusios castaneus - Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte


Seitenanfang


Verbreitung

Pelusios castaneus besiedelt jegliche Art von Wasserkörpern (Flüsse, Seen, Tümpel, Sümpfe) im tropischen bis subtropischen Westafrika (Guinea, Senegal, Mauritania, Nigeria, Kongo, westl. Zaire), ev. bis Angola. Während längerer Trockenperioden in ihrem natürlichen Lebensraum graben sich die Tiere im Sand im Uferbereich oder im Schlamm des Gewässerbodens ein und halten eine Sommerruhe. olgt noch


Seitenanfang



Haltung

Aufgrund der klimatischen Bedingungen im Herkunftsland, der Größe der Tiere (bis 38 cm Panzerlänge!) und Ihrer Aktivität benötigt Pelusios castaneus ganzjährig beheizte, große Aquaterrarien mit viel Schwimmraum. Der Wasserteil für ein adultes Tier sollte die Mindestmaße von 150x60 und eine Wassertiefe von min. 50 cm haben. Der Wasserteil sollte neben freien Bereichen zum Schwimmen auch mit Steinen, Ästen und Pflanzen strukturiert sein, um den Tieren Anregungen und Abwechslung zu bieten. Neben einem Sonnenplatz an Land und dem obligatorischen Eiablageplatz bei der Haltung von Weibchen, sollte die Einrichtung auch Flachwasserbereiche bieten. Schwimmpflanzen an der Wasseroberfläche bieten Schutz und laden zum Ruhen an der Oberfläche ein. Auch wenn P. castaneus sich nicht so ausgiebig sonnt wie z.B. nordamerikanische Schmuckschildkröten, wird der Sonnenplatz häufig aufgesucht und genutzt, muß also immer vorhanden sein!
Zur technischen Standartausrüstung des Beckens gehören Tageslicht-Leuchtstoffröhre, Wärmestrahler über dem Flachwasser/Sonnenplatz sowie zeitweise über dem Eiablageplatz, Außenfilter, Heizstab, Thermometer, und Zeitschaltuhr. Wahlweise können als Beleuchtung auch statt Tageslicht-Leuchtstoffröhre und Wärmestrahlern entsprechend leistungsstarken HQI Strahler angebracht werden, die einen Teil des Beckens ausleuchten und lokal am Sonnenplatz für ausreichende Temperaturen zum Sonnen erzeugen.
Bezüglich der Temperaturen von Wasser und Luft sollte man sich an die klimatischen Vorgaben im jahreszeitlichen Wechsel des Herkunftslandes (Westafrika) halten. Auch in tropischen Gebieten gibt es eine Tag/Nachtabsenkung sowie jahreszeitliche Unterschiede, wenn auch weniger ausgeprägt als bei uns.
Als grobe Richtlinie gelten Wassertemperaturen von 25-28° und lokal unter dem Sonnenplatz Lufttemperaturen von bis zu 40°. Eine Nachtabsenkung erreicht man, wenn man den Heizstab nachts ausschaltet. Eine Sommerruhe muß man bei der Haltung in Gefangenschaft nicht unbedingt erzwingen. Allerdings sollten die Tiere auch nicht ganzjährig bei gleichbleibend hohen Temperaturen gehalten werden. Für einige Wochen oder sogar Monate sollte man kühlere Phasen bei ca. 20-24° Wassertemperatur simulieren. Die Übergänge gestaltet man schrittweise und erhöht/reduziert die Temperatur jeweils über einen Zeitraum von einigen Tagen.

Pelusios castaneus - Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte

Ich halte meine Tiere von (ca.) Mitte Mai bis Ende September in einem Gewächshaus, wo die Lufttemperatur durch Zuschaltung einer Heizung nicht unter 20° fallen kann. Je nach Wetter und Sonnenstunden erwärmt sich die Lufttemperatur hier tagsüber auf über 45°C. Von Ende September bis Mai werden die Tiere in einem großen Aquaterrarium (340x105x120 cm) mit Wassertemperaturen von lokal bis zu 28° gehalten.


Seitenanfang


Fütterung

P. castaneus stellt keine hohen Ansprüche an das Futter. Gefressen wird alles was an tierischer Nahrung angeboten wird. Das Spektrum reicht von Trockenfutter (Lundi-Pellets, bunte Koi-Pellets, Sera Raffy P-Pellets, getrocknete Gammarus & Fische, Brekkies), über Fisch (diverse Süßwasser-Fische, Stinte, Seelachs etc.), Muschelfleisch, Regenwürmer, Rinderherz und Mäuse (Babymäuse und Springer). Neben den im Becken vorhandenen Wasserpflanzen (Schilf, Wasserpest, Hornkraut, Wasserlinsen, Wasserhyazinthe, Muschelblumen) wird regelmäßig Grünfutter angeboten (Löwenzahn, Feldsalat, Eichblattsalat, Gurke, Zucchini und Tomaten).


Seitenanfang



Vermehrung

Wie fast alle Schildkröten Männchen sind auch Männchen von P. castaneus immer paarungsbereit, jedoch in Ihrem Balzverhalten etwas moderater und weniger aggressiv als dies bei vielen anderen Arten der Fall ist. Trotzdem sollte man die Geschlechter für einen Teil des Jahres getrennt halten, um den Weibchen eine Ruhepause zu gönnen.
Die Balz von P. castaneus kann mehrere Stunden dauern. Erst versucht das Männchen mit
kreisenden Kopf- und Halsbewegungen auf sich aufmerksam zu machen. Ist das Weibchen interessiert und weicht nicht aus, sucht das Männchen mittels Nasenstupsen direkten Körperkontakt. Läßt das Weibchen dann durch kurze abgehackte Kopfbewegungen seine Paarungsbereitschaft erkennen reitet das Männchen auf. Es versucht sich zu keinem Zeitpunkt im Weibchen zu verbeißen.
Adulte Weibchen brauchen einen Eiablageplatz der min. die Maße 60x50x50 haben sollte, da sie ihr Gelege von bis zu 22-32 Eiern sehr tief im Sand vergraben. 

Pelusios castaneus - Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte

Die Inkubation der Eier dauert um die 60 Tage, ist aber schwierig, da zumindest ein Teil der Embryonen eine Diapause einlegt, die in der Natur z.B. erst durch Überschwemmungsphasen wieder beendet wird.

Pelusios castaneus - Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte


Seitenanfang



Aufzucht

Die Haltung der Jungtiere erfolgt wie die der erwachsenen Tiere in gut strukturierten und bepflanzten Aquarien, die viel Schwimmraum bieten.

Pelusios castaneus - Westafrikanische Klappbrust-Pelomedusenschildkröte


Seitenanfang




Überwinterung

Eine Winterruhe hält P. castaneus aufgrund der klimatischen Vorgaben aus den Herkunftsländern (Westafrika) nicht. Trotzdem sollten eine Tag/Nachtabsenkung sowie jahreszeitliche Unterschiede mit den technischen Hilfsmitteln simuliert werden.


Seitenanfang


Literatur

Ernst & Barbour (1989): Turtles of the World, Smithsonian Institution Press (ISBN 1-56098-212-8).

Klein, Nicole (2006): Verhalten, Haltung und Nachzucht von Pelusios castaneus. Radiata 15(3): 12-18.


Seitenanfang


Links

Weitere Informationen auf der Seite von Nicole Klein
Seite von Nicole Klein
Homepage von Nicole Klein (http://schlammschildkroeten.jimdo.com)

http://www.studbooks.eu/verslagen2004/STUDBOOK_PELUSIOS_SPP2004.pdf


Seitenanfang




































































































































































































































Copyright © by GK - www.schildkroetenteiche.de - Ohne schriftliche Erlaubnis ist es nicht gestattet Bilder und Texte für andere Webseiten
oder gewerbliche Zwecke zu verwenden.
Partnerseiten: 
 www.terrarium-welt.de  www.wasserschildkroeten.de   www.moschusschildkroete.com  www.horsfieldii-richter.de/
 www.moschusschildkroete.com  www.graptemys.eu  Nicoles Schildkrötenseite