www.schildkroetenteiche.de


Wasser- und Sumpfschildkrötenarten - www. schildkroetenteiche.de



Die Europäische Sumpfschildkröte - Emys orbicularis


Europäische Sumpfschildkröte - Emys orbicularis

BeschreibungVerbreitungHaltungFütterungVermehrungAufzuchtÜberwinterungLiteraturLinks




Buch zum Thema "Freilandanlagen für Wasser- und Sumpfschildkröten"

Buch "Freilandanlagen für Wasser- und Sumpfschildkröten"

Mein Buch zu diesem Thema können Sie über folgenden Link bestellen:
Freilandanlagen für Wasser- und Sumpfschildschildkröten

Beschreibung

Die Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis bewohnt ein großes Verbreitungsgebiet, das sich von Nordafrika über Europa bis nach Asien erstreckt. Zur Zeit sind 13 Unterarten beschrieben (Fritz 2003), die in Form, Größe und Färbung stark variieren können. Der Rückenpanzer weiblicher Emys orbicularis ist im Gegensatz zu anderen im Wasser lebenden Schildkröten relativ hoch gewölbt und wirkt von oben gesehen fast oval. Die Panzer der Männchen sind etwas flacher. In der Draufsicht ist der Rückenpanzer vorne schmal und wird nach hinten etwas breiter. Bei den Männchen ist der Bauchpanzer konkav geformt. Außerdem sind sie an dem dickeren Schwanz und der weiter vom Panzerrand entfernten Kloake zu erkennen. Bei den meisten Unterarten bleiben sie kleiner als die Weibchen.


Schwanz eines männlichen Tieres der Europäischen Sumpfschildkröte -
Emys orbicularis

Die maximal erreichbare Größe und das Gewicht der Europäischen Sumpfschildkröte variiert je nach Herkunft und Unterart sehr stark. Es gibt Populationen, deren Individuen mit einer Panzerlänge von 120 mm sehr klein bleiben. Dagegen sind von Ostdeutschland und weiter östlich Tiere mit maximal 230 mm bekannt. Die Grundfarbe des Rückenpanzers variiert von braun bis schwarzgrün mit hellen Punkten und Strichen bis zu vollkommen schwarzen Tieren. Der Bauchpanzer von Emys orbicularis kann einfarbig gelb, gelb mit eingestreuter dunkler Zeichnung oder auch komplett schwarz sein. Auch in der Färbung unterscheiden sich die Geschlechter. Bei vielen Unterarten zeichnet sich die Rückenpanzerzeichnung der Männchen durch unregelmäßig verteilte, helle Punkte auf dunklerem Grund aus, während bei den Weibchen die hellen Zeichnungen eher strich- oder strahlenförmig angeordnet sind. Mit zunehmendem Alter bildet sich bei Emys orbicularis zwischen Bauch und Rückenpanzer eine flexible lederartige Zone und ein Bauchpanzerscharnier, was zu einer gewissen Beweglichkeit des Bauchpanzers führt.





Europäische Sumpfschildkröten - Emys orbicularis
beim Sonnenbad


Haben Sie Interesse an unseren Nachzuchten der Europäischen Sumpfschildkröte
Emys orbicularis?
Dann wechseln sie bitte hier zu unserer Abgabeseite!


Seitenanfang


Verbreitung

In folgenden Ländern gibt es Vorkommen der Europäischen Sumpfschildkröte Emys orbicularis:


Portugal und Spanien, Frankreich, Italien, Deutschland, Schweiz, Österreich, Tschechische Republik
Polen, Litauen,  Lettland, Weißrußland, Ukraine, Slowakei, Ungarn, Moldawien,  Rumänien, Bulgarien
Türkei, Griechenland, Albanien, Jugoslawien, Rußland, Kasachstan und Kaukasusrepubliken

Die Angaben zur heutigen Verbreitung der Europäischen Sumpfschildkröte Emys orbicularis sind im Buch von Uwe Fritz
ausführlich beschrieben.

Fritz, Uwe (2003): Die Europäische Sumpfschildkröte.
Supplement Zeitschrift Feldherpetologie, Bielefeld
Zeitschrift für Feldherpetologie: Die Europäische Sumpfschildkröte: Erg.-Bd 1



Seitenanfang



google unterhalb!!!



Haltung



Meine Europäischen Sumpfschildkröten Emys orbicularis werden seit 2002 ganzjährig in einer Freilandanlage mit einem
ca. 6000 Liter fassenden Folienteich gehalten.


Um dies zu ermöglichen muss die Anlage allerdings so strukturiert sein das eine möglichst hohe Grundtemperatur erreicht wird. Insbesondere bei unseren wechselhaften Sommern und den oft nasskalten Übergangszeiten sind die nachfolgend aufgeführten Eigenschaften eine Grundvorraussetzung.

- vollsonnige Lage

- möglichst große Flachwasserzonen wo sich bei Sonneneinstrahlung das Wasser sehr schnell erwärmen kann.

- ein griffiger Bodengrund der sich vom Tiefbereich bis in die Flachwasserbereiche erstreckt.
  (Verhindert das Ertrinken der Tiere in den kühlen Übergangszeiten).

- Tiefbereich mindestens 1m tief (zur sicheren Überwinterung)

- Eiablagemöglichkeit in Form einer leicht nach Süden geneigten vegetationsfreien Fläche

- Verbesserung des Mikroklimas durch erstellen von wärmespeichernden Bruchsteinmauern
  Windschutzeinrichtungen in Form von Lamellenwänden und Hecken an Nord- und Westseite


Europäische Sumpfschildkröten Emys orbicularis  sind aufgrund der nördlichen Abstammung und der Anpassung an diesen Lebensraum sehr gut
für die ganzjährige Freilandhaltung geeignet. Eine Terrarienhaltung dieser Art ist nicht Artgerecht.
Bisher sind bei den ganzjährig in der Freilandanlage lebenden Tieren noch nie Erkrankungen aufgetreten.



Seitenanfang


Fütterung

Gefüttert werden die Tiere mit Regenwürmern, Guppys, Nacktschnecken, getrockneten Bachflohkrebsen, getrockneten Garnelen und Gelatinefutter.
Als Beifutter werden auch Pellets zugefüttert. Ich verwende Koipellets, Wassergeflügelpellets (Lundi) und Reptomin
von Tetra.
Sehr wenig werden Fischfutterpellets, mit Vitamin- Mineralstoffgemisch bestäubte Rinderherz und Rinderleberstückchen gefüttert. Zu häufige Verwendung von Warmblüterfleisch führt zu Mangelerscheinungen.
Katzentrockenfutter wird wegen des zu hohen Fettgehaltes nicht mehr verwendet.
Auch Forellenpellets werden nicht mehr verwendet weil die Futterzutaten meines Erachtens nicht zur artgerechten Ernährung von Wasserschildkröten geeignet sind und der Fettgehalt hier ebenfalls zu hoch ist.
Pflanzliche Nahrung steht den Sumpfschildkröten in der Anlage immer zur Verfügung. Hauptsächlich bevorzugen Europäische Sumpfschildkröten aber tierische Nahrung.
Seit 2001 füttere ich bei Haltung im Freigehege in Schönwetterphasen allabendlich mit der Futterpinzette immer zur gleichen Zeit und an derselben Stelle. Die Tiere gewöhnten sich sehr schnell daran. Auf diese Weise hat man die Tiere immer im Blick und kann auch den weniger dominanten eine ausreichende Futtermenge zukommen lassen .

Im Sommer 2001 wurde mit der Fütterung des selbst hergestellten Gelatinefutters begonnen.
Ich biete zur Zeit nur noch einmal wöchentlich Gelatinefutter an. Das relativ gehaltvolle Gelatinefutter bewirkt ansonsten bei zu häufiger Fütterung ein zu schnelles Wachstum.


Seitenanfang



Vermehrung

Werden die Tiere ganzjährig unter geeigneten Bedingungen im Freiland gepflegt ist die Nachzucht kein Problem. Kurz nach der Winterruhe beginnt die Paarungszeit, die sich von März bis Juni erstreckt. Die Eiablage meiner Europäischen Sumpfschildkröten erfolgt normalerweise von Mai bis Juni. Bei mir haben selbst aufgezogene Weibchen in einem Alter von 6 Jahren ihr erstes Gelege abgesetzt.
Die Eier werden vorsichtig ausgegraben und in feuchtem Vermiculite eingebettet in den Brutschrank überführt.
Bei einer Bruttemperatur von 29- 31°C schlüpfen die kleinen Emys orbicularis nach ca. 60 Tagen.


Nach ca. 60 Tagen Brutzeit
schlüpfen die kleinen Europäischen Sumpfschildkröten



wenige Tage alte Schlüpflinge




Haben Sie Interesse an unseren Nachzuchten der Europäischen Sumpfschildkröte
Emys orbicularis?
Dann wechseln sie bitte hier zu unserer Abgabeseite!


Seitenanfang



Aufzucht

Sofort nach Schlupf werden die kleinen Sumpfschildkröten in flachen Hydrokulturbehältern im Freiland untergebracht. Als Sonnenplatz dient ein Stück Korkrinde. Zusätzlich werden als Versteck- und Klettermöglichkeit Aststücke, Steine und Hornkraut ins Wasser gelegt. Besonders bei den teils kühlen Temperaturen in den Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst müssen die Tiere die Möglichkeit haben mit Hilfe solcher Einrichtungsgegenstände die Wasseroberfläche durch klettern zu erreichen. Der Wasserstand wird in den Freilandbehältern in dieser Zeit wegen der Gefahr des Ertrinkens so hoch wie die Panzerbreite des größten Tieres gehalten. So können einerseits auf den Rücken gefallene Tiere sich selbständig umdrehen, andererseits ist der Wasserstand nicht allzu hoch, so dass die, bei niedrigen Temperaturen klammen, Jungtiere trotzdem die Wasseroberfläche ohne Probleme erreichen können. Die Behälter sind mit einer Maschendrahtabdeckung zum Schutz vor Katzen, Krähen, Mardern u.a. versehen. Bei kühler Witterung werden die Behälter ganz oder teilweise mit Glas- oder Doppelstegplatten abgedeckt um durch den Frühbeeteffekt die Haltungstemperatur zu erhöhen. Da sich die relativ kleinen Behälter abgedeckt sehr schnell erwärmen achte ich darauf, dass die Abdeckungen bei unerwartet warmer Witterung früh genug entfernt werden.
In diesen Behältern werden die Europäischen Sumpfschildkröten bis zu einem Alter von 2 Jahren aufgezogen.


Aufzuchtbehälter für Schlüpflinge der Europäischen Sumpfschildkröte -
Emys orbicularis


Ab dem 4. Lebensjahr werden die Jungtiere der Europäischen Sumpfschildkröte in einem kleinen Aufzuchtteich gehalten.
Dieser hat an der tiefsten Stelle einen Wasserstand von ca. 30 cm. Zum Ufer hin gibt es größere Flachwasserbereiche mit einer Wassertiefe von 0 – 10 cm. Wie auch in der Anlage für die adulten Sumpfschildkröten ist die Folie mit einer rau strukturierten Betonschicht verkleidet. Die Anlage kann bei kühler Witterung mit Doppelstegplatten zur Temperaturerhöhung abgedeckt werden. Auf diese Weise wachsen die kleinen Emys orbicularis relativ ungestört unter naturnahen Bedingungen auf. 


Aufzuchtteich für die 4-5 jährigen Europäischen Sumpfschildkröten -
Emys orbicularis




einjährige Jungtiere der Europäischen Sumpfschildkröte - Emys orbicularis



Haben Sie Interesse an unseren Nachzuchten der Europäischen Sumpfschildkröte
Emys orbicularis?
Dann wechseln sie bitte hier zu unserer Abgabeseite!


Seitenanfang




Überwinterung

Meine erwachsenen Emys orbicularis werden wie oben beschrieben ganzjährig in der Freilandanlage gehalten.
Ende September bis Mitte Oktober ziehen sie sich an den Grund des Tiefbereichs zur Überwinterung zurück.
Dies ist für die Europäischen Sumpfschildkröten die beste Möglichkeit um die kalte Jahreszeit zu überstehen. Bei Wannenüberwinterung im Keller erkranken die Tiere manchmal an einer Verpilzung der Atemwege.
Solche Probleme entstehen bei der naturnahen Überwinterung der Europäischen Sumpfschildkröte im Teich nicht.

Die Schlüpflinge und Jungtiere von Emys orbicularis werden allerdings bis zum Alter von 4-5 Jahren kontrolliert im Keller überwintert.
Dort kontrolliere ich einmal wöchentlich ob alle Tiere ruhig unter Wasser liegen.
Eine Ausführliche Beschreibung zur Überwinterung meiner Wasser- und Sumpfschildkröten finden sie hier.


Seitenanfang


Literatur





Zeitschrift für Feldherpetologie: Die Europäische Sumpfschildkröte: Erg.-Bd 1


Die Europäische Sumpfschildkröte am nördlichen Rand ihrer Verbreitung in Litauen


Untersuchungen zur Raumnutzung und Durchführung einer Gefährdungsgradanalyse an einer Population der Europäischen Sumpfschildkröte (Emys orbicularis Linnaeus, 1758) in NO-Deutschland


Faszinierende Schildkröten. Sumpfschildkröten
Haltung und Zucht der europäischen Süßwasserschildkröten (in Faszinierende Schildkröten, Sumpfschildkröten, Ignaz A. Basile)

 
Handbuch der Reptilien und Amphibien Europas: Handbuch der Reptilien und Amphibien Europas. Neuester Band für Fortsetzungsbezieher. Land- und Sumpfschildkröten Band 3/3b: Bd 3/III B


Untersuchungen zur Populationsstruktur und zum Sozialverhalten der Europäischen Sumpfschildkröte Emys orbicularis (Linnaeus, 1758)



Die Europäische Sumpfschildkröte, Walter Hödl, Maria Rößler
Stapfia 69, zugleich Kataloge des OÖ. Landesmuseums, Neue Folge 149
ISSN 0252-192X
ISBN 3-85474-049-2



Wolff, Bernd (2004): Beobachtungen und Erfahrungen bei der Haltung und Zucht der Europäischen Sumpfschildkröte (Emys orbicularis LINNAEUS, 1758).Marginata 1(2): 14-23



Mertensiella, Supplement zu Salamandra
Proceedings of the Emys Symposium Dresden 96



Norbert Schneeweis: (2003):
Demographie und ökologische Situation der Arealrandpopulationen der Europäischen Sumpfschildkröte (Emys Orbicularis LINNAEUS, 1758) in Brandenburg

Hier von der Internetseite des
Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz (MLUV)
als Download unter Presse/Publikationen

Der direkte Link zum Dokument:
http://www.mlur.brandenburg.de/cms/media.php/2320/lua_bd46.pdf





KALTER G. (2005):  Ein Gartenteich für Europäische Sumpfschildkröten (Teil 1)
Datz 2/2005, Seite 28-30
- Stuttgart, Eugen Ulmer Verlag
Download als PDF von der Datz-Seite





KALTER G. (2005):  Ein Gartenteich für Europäische Sumpfschildkröten (Teil 2)
Datz 3/2005, Seite 18-20
- Stuttgart, Eugen Ulmer Verlag
Download als PDF von der Datz-Seite





KALTER G. (2005): Nachzucht der Europäischen Sumpfschildkröte ( Teil 3)
Datz 4/2005, Seite 68-72
- Stuttgart, Eugen Ulmer Verlag 
Download als PDF von der Datz-Seite


Seitenanfang


Links

 

Schöne informative Seite von Editha Krüger
Ausschließlich Emys orbicularis gewidmet



Homepage von Fritz Wuethrich.
Ein großer Teil der Seite ist der Haltung und Zucht von Emys orbicularis gewidmet.






Homepage von Florian Böttger

Nationalpark Donauauen


http://www.donauauen.at



Seite zu Emys orbicularis von Leopold Mayrhofer


Haben Sie Interesse an unseren Nachzuchten der Europäischen Sumpfschildkröte
Emys orbicularis?
Dann wechseln sie bitte hier zu unserer Abgabeseite!


Seitenanfang




































































































































































































































Copyright © by GK - www.schildkroetenteiche.de - Ohne schriftliche Erlaubnis ist es nicht gestattet Bilder und Texte für andere Webseiten
oder gewerbliche Zwecke zu verwenden.
Partnerseiten: 
 www.terrarium-welt.de  www.wasserschildkroeten.de